Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Lehrstuhl für Konstruktionslehre und CAD – Prof. Dr.-Ing. Stephan Tremmel

Seite drucken

Werkstoff- und beanspruchungsgerechtes Konstruieren

Ein Forschungsschwerpunkt der Fachgruppe besteht in der Untersuchung effektiver Material- Bauteileigenschaften in der additiven Fertigung sowie der prozessgerechten Topologie-optimierung.

Dabei wird das effektive Verhalten von additiv gefertigten Bauteile mithilfe der Methode der repräsentativen Volumenelemente untersucht, um so die Charakteristika der Additiven Fertigung sowie die Berücksichtigung von Gitterstrukturen effektiv zu beschreiben und als digitale Materialien zur Verfügung zu stellen.

In der prozessgerechte Strukturoptimierung werden Restriktionen von Fertigungsprozessen betrachtet, damit diese als Randbedingungen in der Topologieoptimierung berücksichtigt und so zu Designvorschlägen führen, die direkt als Prototyp eingesetzt werden können. Ebenso werden Methoden zur Automatisierung der verschiedenen Digital Engineering Prozesse entwickelt, sodass sich bionische Strukturen quasi auf einen Klick erzeugen lassen.

Ebenso wird daran geforscht mithilfe von Metamodellen Ergebnisse aus Prozesssimulationen in die Strukturoptimierung zu integrieren.

Die Tribologie und Oberflächentechnik kennzeichnet den zweiten Forschungsschwerpunkt der Fachgruppe. Durch die physikalische Gasphasenabscheidung (PVD) werden tribologisch wirksame Schichten auf Probekörpern für Modelltests und auf Bauteilen für Komponententest (im Bild Lagerringe eines Axiallagers) abgeschieden. Im Fokus stehen amorphe Kohlenstoffschichten sowie Festschmierstoffschichten. Das Ziel der Beschichtungen besteht in der Reibungs- und Verschleißreduzierung und damit einer Gebrauchsdauererhöhung der Bauteile.

Eine eingehende skalenübergreifende Schichtcharakterisierung (Mikrostruktur, mechanische Eigenschaften und tribologisches Verhalten) dient hierbei der Gewinnung von Erkenntnissen der Elementarmechanismen, die zu Reibungs- und Verschleißvorgängen führen. Dabei stellt die Übertragbarkeit der Ergebnisse der tribologischen Modelluntersuchungen im Gleit- und Wälzkontakt auf die Bauteilbeschichtung und das tribologische Verhalten in Bauteilversuchen die Herausforderung in diesem Forschungsgebiet dar.


Verantwortlich für die Redaktion: Stephan Brütting

Facebook Youtube-Kanal UBT-A Kontakt