Druckansicht der Internetadresse:

Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Lehrstuhl für Konstruktionslehre und CAD – Prof. Dr.-Ing. Frank Rieg

Seite drucken

Tailored Software

Ein weiterer Schwerpunkt des Lehrstuhls ist die Entwicklung von benutzerfreundlichen und eigens für einen Anwendungsbereich zugeschnittenen Softwareprogrammen im Ingenieurbereich. Folgend finden Sie einige Beispiele für Softwareentwicklungen, welche für verschiedene Unternehmen umgesetzt wurden.

Custom Tools

Ein Beispiel ist das Programm zur Steifigkeitsberechnung spezieller Bowdenzüge, das für die Firma RCS Remote Control Systems GmbH entwickelt wurde. Das folgende Bild zeigt die Eingabemaske zur Berechnung verschiedener Ausführungen dieser Baureihe.

Ein anderes Beispiel sind die Bayreuther Maschinenelemente-Programme „BayMP“. Mit Hilfe dieser Hilfsprogramme können verschiedenste Maschinenelemente, wie beispielsweise Tellerfedern, Schrauben, Gleit- und Wälzlager sowie Pressverbände, schnell und zuverlässig ausgelegt werden. Die Programme stehen hierbei als online Version (direkt im Browser bedienbar), PC Programmen (Windows, Linux und macOS) sowie als Programme für verschiedene TI und HP Taschenrechner und Android Smartphones zur Verfügung.

Netzgeneratoren

Ein weiterer Anwendungsbereich für maßgeschneiderte Software ist die Finite-Elemente-Analyse. Hier stellt die Erzeugung von regelmäßigen Hexaedernetzen eine häufige Herausforderung dar. Daher ist es oft zielführend für bestimmte, geometrisch ähnliche Bauteile Netz- bzw. Strukturgeneratoren zu erstellen, um diese als Grundlage des Präprozessings zu nutzen. Beispielhaft sei hier ein Netzgenerator für Wälzlager genannt, welcher auf Basis einer Eingabedatei automatisch ein regelmäßiges Hexaedernetz für verschiedenste Wälzlagertypen erzeugt.

Konverter

Durch die vielen unterschiedlichen CAx-Werkzeuge im softwaregestützten Produktentwicklungsprozess sind häufig Konvertierungen zwischen verschiedenen Dateiformaten nötig, wofür oftmals spezielle Programme benötigt werden. Ein Beispiel hierfür ist der unten dargestellte IGES-Balken Konverter, der Balken aus einer im CAD-System erzeugten IGES-Datei liest und diese zur weiteren Berechnung in das Z88Aurora Eingabeformat umwandelt.

Simulationsdienstleistung bzw. Modellbildung

Eine akkurate Modellbildung stellt Berechnungsingenieure meist vor große Herausforderungen. Es sollen Vereinfachungen getroffen werden, die zwar die Rechenzeit verkürzen, jedoch nicht das Rechenergebnis beeinflussen. Dank unserer langjährigen Erfahrung können wir Sie dabei unterstützen, diesen Zielkonflikt optimal zu lösen und die Simulation erfolgreich durchzuführen. Dabei betrachten wir den kompletten Prozess, ausgehend von der Modellbildung, über das Berechnen der Struktur, bis hin zur Interpretation der Ergebnisse, welche als Basis für Verbesserungsvorschläge bzw. einer Optimierung dienen. Das folgende Bild zeigt exemplarisch das Ergebnis der Berechnung eines Kolbens.

Bauteil:
Dieselkolben
FEA Software:
Z88Aurora V4
Elementtyp:
Tetraeder
Elementansatz:
Quadratisch
Solver:
Direkter Gleichungslöser
Material:
AlSi12
max. Verschiebung:
0,0153 mm
max. Vergleichsspannung GEH:
357 N/mm2

Kontakt

Gerne unterstützen wir auch Sie bei der Umsetzung Ihrer Projekte in verschiedensten Programmiersprachen (u. a. C, C++, Perl, Python, Lua, HTML) und graphischen Toolkits (u. a. GTK+, Qt). Zögern Sie nicht, uns hierfür zu kontaktieren.

Ansprechpartner: Johannes Glamsch


Verantwortlich für die Redaktion: Stephan Brütting

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt